Author Ein Gastbeitrag von Robert Schmitz, ‎Area Vice President Southern Europe & Russia, Qlik

Bild: iStock

Die Arbeit mit Daten kann Unternehmen transformieren

Wer seine Daten nicht oder nicht richtig nutzt, lässt enorme Chancen links liegen – und wird gegenüber Organisationen mit konsequent datengetriebener Unternehmenssteuerung eher früher als später das Nachsehen haben.

LoB B Thurner

„Operative Exzellenz braucht aktuelle & genaue Forecasts“

„Die Künstliche Intelligenz, insbesondere neuronale Netze und Deep Learning, ist ein wahrer Game-Changer im Bereich Corporate Performance Management – kurz CPM“, erklärt Matthias Thurner, CTO bei Unit4 Prevero. „Ein leistungsfähiges CPM-System mit KI-Unterstützung ist vor allem für Organisationen von entscheidender Bedeutung, die sich in einer digitalen Transformation befinden, in der in allen Bereichen operative Exzellenz erforderlich ist“, ergänzt Alexander Springer, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Unit4 Prevero. Mittlerweile sind zwei Jahre seit der Übernahme durch Unit4 vergangen. Alexander Springer und Matthias Thurner ziehen eine erste Bilanz.

BigData   lizenzfrei

Big Data macht Datenbanken zu Schlüsselstellen

In Zeiten von Big Data gelten Datenbanken – und damit natürlich auch diejenigen, die sie verwalten – als wichtige Schlüsselstellen in der Unternehmens-IT. Denn gibt es hier Probleme, ziehen sich diese in der Regel durch alle Anwendungen, die mit der Datenbank arbeiten, hindurch. Für Unternehmen lohnt es sich daher, Entwicklungen im Datenbankbereich im Blick zu haben und zu wissen, was sich hier tut.

Snowflake B

„Cloud- und IoT-native“ ist gefragt

Hersteller wissen sehr genau, welche Parameter sie von ihren ausgelieferten Produkten auslesen und auswerten müssen. So kennen zum Beispiel die Fertiger von kunststoffverarbeitenden Maschinen im Allgemeinen die Umweltparameter, die zu Wartungsarbeiten an Maschinen führen oder den Ausschuss erhöhen. Das Potenzial, das in diesem Wissen steckt, ist in der Tat enorm. Doch heben lassen sich diese Schätze nur mit Big Data Analytics.

B Ehrhardt und Partner

Start in die kognitive Ära

Die Digitalisierung und die Vernetzung logistischer Prozesse sind längst keine neuen Themen mehr. Und die Entwicklung geht unaufhörlich weiter: Kognitive Systeme besitzen die Fähigkeit, zu lernen, Muster zu erkennen und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. Aufgrund dessen sind sie in der Lage, die Mitarbeiter im Lager bei Entscheidungen zu unterstützen oder sie bereits im Vorfeld auf wahrscheinlich eintretende Ereignisse hinzuweisen. Fähigkeiten, von denen künftig insbesondere die Logistikbranche profitieren kann.